Entdecken Sie Deutschlands bester Kapitalmarkt für Immobilien & Gewerbe?

Der beste Tarifrechner für Immobilien

Immobilienverkauf richtig durchführen

Beim Verkauf einer Immobilie gilt es vieles zu beachten, damit Sie einen fairen Preis für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück erhalten.

immobilien-contentseite-verkauf

1. Wie viel Zeit muss ich einplanen?

Für den Immobilienverkauf planen Sie am besten bis zu einem halben Jahr oder länger ein und informieren sich sich vor der Einleitung erster Schritte genau über den Ablauf – selbst wenn Sie bereits einen Käufer in Aussicht haben. Es gibt allerlei Rechtliches zu berücksichtigen und zahlreiche Unterlagen sind erforderlich – alleine die Eintragung des neuen Eigentümers ins Grundbuch dauert zuweilen länger als zwei Monate.

Ein schneller Verkauf Ihrer Immobilie ist wahrscheinlich, wenn sie in einer begehrten Lage liegt und in gutem Zustand ist. Andernfalls kann es weitaus länger dauern, bis Sie einen passenden Käufer finden. Zeit benötigen Sie zudem für die Ausarbeitung einer Verkaufsstrategie, für Gespräche mit Interessenten und Besichtigungstermine.

Vielleicht ist es zudem ratsam, vor dem Immobilienverkauf einige Renovierungsmaßnahmen und Schönheitsreparaturen vorzunehmen, um den Wert der Wohnung oder des Hauses signifikant zu steigern. Auch das kostet Zeit.

Unterstützung bei allen Fragen rund um Organisation und Ablauf des Immobilienverkaufs bieten Ihnen bei Bedarf lokale Makler. Vergleichen Sie vorab die Dienste und Preise einzelner Maklerbüros, denn es gibt gravierende Qualitätsunterschiede.

2. Wie ermittle ich den Wert meiner Immobilie?

Wichtig sind Lage, Zustand, Art, Ausstattung und Energieeffizienz der zu verkaufenden Immobilie.

Generell gibt es drei Verfahren zur Wertermittlung von Immobilien: Das Vergleichswertverfahren berücksichtigt die aktuelle Marktlage und eignet sich bei Wohnungen, Reihenhäusern, Ein- und Zweifamilienhäusern sowie bei Bauland. Das Ertragswertverfahren ist sinnvoll, wenn die zu verkaufende Immobilie nicht der Eigennutzung dient, sondern Gewinn erzielen soll – zum Beispiel bei Gewerbeimmobilien und Mehrfamilienhäusern. Das Sachwertverfahren wird angewendet, wenn die Immobilie nicht oder nur schwer mit anderen Immobilien verglichen werden kann.

Fachleute beziehungsweise Makler übernehmen die Wertermittlung der Immobilie gegen eine Gebühr. Auf Tarifcheck.de erhalten Sie kostenlos eine Einschätzung durch einen Makler, der Ihnen bei der Orientierung helfen kann.

Erhalten Sie seriöse Verkaufsempfehlungen